Außenjalousien aus ALU

Die Außenjalousien setzten wir als Fassadenelemente zum Schutz vor der Sonne ein. Durch Neigung der Lamellen können wir das Licht und die Wärme im Raum regulieren.  Wir bringen sie vor den Glasfassaden oder Fenstern an. Die Aluminiumlamellen können unterschiedlicher Breite sein mit unterschiedlichen Abständen zwischen den Lamellen. Der bekannteste Typ der Außenlamelle ist die C-Lamelle. Hier gibt es noch die T-Lamelle sowie die VZ-Lamelle. Alle Lamellen sind perforiert und somit verstärkt. Sie weisen eine ziemlich hohe Windbeständigkeit auf. Die Tiefe der Lamellen unterscheidet sich von Modell zu Modell, sodass die meist verwendete Tiefe 80 mm beträgt.

  • die Lamellen sind aus extrudiertem Aluminium
  • die Lamellen bedient man mithilfe einer Kurbel oder eines Motors
  • die extrudierten Lamellen sind auch beständiger gegen Hagel
  • die Außenjalousien aus Alu können eine sichtbare Alublende oder mit einer Alulamelle unter dem Verputz sein
  • neben dem Sonnenschutz sind sie gleichzeitig ein sehr ästhetisches Gestaltungselement der Fassade